Warum du unbedingt Fördermittel beantragen solltest

Warum du unbedingt Fördermittel beantragen solltest

Beratungszuschuss Marketing:
Mit UnterstĂĽtzung schneller zum Ziel!

Du brauchst professionelle Unterstützung, kannst dir aber keinen Berater leisten? Beratungszuschüsse gibt es bis zu 8.000 €.

In diesem Artikel zeige ich dir:

  • WofĂĽr es BeratungszuschĂĽsse gibt.
  • Wer BeratungszuschĂĽsse erhält und wer nicht.
  • Welche Vorteile dir eine professionelle Beratung bietet.
  • Eine Ăśbersicht der Zuschussprogramme.
  • Und wie du den Zuschuss beantragst.

1. WofĂĽr gibt es BeratungszuschĂĽsse?

FĂĽr Beratungsthemen wie:

  • Unternehmensstrategie entwickeln
  • Kommunikationsstrategie ausarbeiten
  • Preisstrategie ĂĽberarbeiten
  • Produktstrategie: Bedarfsgerechte Leistungspakete entwickeln.
  • Wirkungsvolle Positionierung erarbeiten.
  • Marketingstrategie optimieren.
  • Marketingprozess aufsetzen.
A

Bereit für 3 Tage, die Dein Business verändern?

Der wohl größte Unterschied zwischen Selbstständigen und Unternehmern ist die innere Haltung. Sehe ich mich selbst als meine beste Fachkraft oder begreife ich meine Hauptaufgabe darin, das Unternehmen langfristig erfolgreich zu führen. Bei klein- und mittelständischen Unternehmen fehlt oft einfach die Zeit und Lust, die Adlerperspektive einzunehmen – den Blick auf das große Ganze zu riskieren. Und hier komme ich ins Spiel.

Mein Angebot „3 Tage für Strategie“ ist ideal für Unternehmer:innen, Geschäftsführer:innen, und Gründer:innen mit Marketingverantwortung aus Dienstleistung und IT.

Gemeinsam gelingt uns leicht und mit Freude, womit man sich als Unternehmer alleine so schwertut: eine ĂĽbergreifende Strategie zu entwickeln. Wir schaffen das, indem wir Dein Fachwissen und meine Marketingexpertise zusammentun, um gemeinsam eine ĂĽbergreifende Strategie zu entwickeln, die Dein Business zum Fliegen bringt.

2. FĂĽr wen gibt es BeratungszuschĂĽsse und fĂĽr wen nicht?

  • ExistenzgrĂĽnder vor der GrĂĽndung
  • ExistenzgrĂĽnder innerhalb der ersten 2 Jahre
  • Bestandsunternehmen ab dem 3. Jahr nach GrĂĽndung
  • Unternehmensnachfolger
  • Unternehmen in Schwierigkeiten
  • Freiberufler

Keine BeratungszuschĂĽsse gibt es fĂĽr:

  • Berater: Unternehmensberater, Rechtsanwälte, Steuerberater etc.
  • Ă„rzte
  • Heilberufe: Heilpraktiker, Physiotherapeuten etc.

3. Welche Vorteile bringt dir eine professionelle Beratung?

Du hast einen Sparringspartner, Mutmacher und Wachstumshelfer an deiner Seite. Dank des Beratungszuschusses von 1.500 – 8.000 € kannst du dir diese wertvolle UnterstĂĽtzung leisten.

  • Wertvolle UnterstĂĽtzung durch einen spezifischen Experten.
  • Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Senkung der Kosten, wie Werbe- oder Produktionskosten.
  • Beschleunigung der Umsetzung.
  • Sichere Zielerreichung durch bessere Fokussierung.
  • Nachhaltiger Know-how-Transfer.
  • Absicherung deiner unternehmerischen Entscheidungen.
  • Du profitierst von der langjährigen Erfahrung eines Experten.
  • Vorteile gegenĂĽber deinen Wettbewerbern.
  • Extrem wertvolle AuĂźenperspektive. Du schmorst nicht mehr in deiner eigenen Blase.

Kostenloses Sondierungsgespräch

Kostenlos, unverbindlich und extrem aufschlussreich

Du erhältst:

– Klarheit über die aktuellen Engpässe.
– Sicherheit über Deine Zielplanung.
– Infos über Zuschüsse.
– Die Chance, Fragen zu stellen.
– Infos zur Zusammenarbeit.
– Einen persönlichen Eindruck von Maike.

4. Ăśbersicht der Zuschussprogramme

Ăśbersicht der Zuschussprogramme

5. Ablauf der Zuschussbeantragung

  1. Kostenloses Sondierungsgespräch
  2. Evtl. Informationsgespräch mit einer Leitstelle
  3. Zuschussantrag online stellen
  4. Prüfung der Förderfähigkeit
  5. Go der Leitstelle
  6. Beratungsvertrag abschliessen
  7. Beratung innerhalb von 3 Monaten durchfĂĽhren
  8. Beratungsbericht, Zahlungsnachweis der Beraterrechnungen etc. online einreichen
  9. Zuschussauszahlung erhalten

Kein Rechtsanspruch
Es gibt keinen Rechtsanspruch auf den Zuschuss. In den letzten 15 Jahren habe ich es aber erst einmal erlebt, dass der Zuschuss letztlich nicht ausbezahlt wurde. Für die betroffene Klientin sicher ein sehr dürftiger Trost, auch wenn es sich hierbei nur um 1.500 € handelte. So ein Betrag sollte für ein Unternehmen nicht existenziell sein.

Marketingstrategie: 4 GrĂĽnde, woran die Umsetzung scheitert

Marketingstrategie: 4 GrĂĽnde, woran die Umsetzung scheitert

Woran die Umsetzung einer Marketingstrategie scheitern kann und warum Schwierigkeiten ein Indiz fĂĽr den beginnenden Erfolg sind.

7 Tipps, damit die Umsetzung gelingt.

 

#1 Das Ziel aus den Augen verloren – Schmerz der Transformation

Jede neue Strategie stößt erst einmal auf Widerstand. Das ist völlig normal. Neue Strategien müssen sogar nahezu schmerzhaft sein, denn es soll ja eine Wachstumsphase initiiert werden. Das fällt nicht leicht und weckt Widerstand.

Geht die Umsetzung der Strategie zu leicht und ohne jeden Reibungsverlust, ist das sogar eher ein Zeichen dafĂĽr, dass zu klein gedacht und geplant wurde. Das zu wenig gewagt wurde.

Es hilft sich, die wesentlichen Ziele täglich sichtbar vor Augen zu führen. Noch besser ist eine Zeitachse mit Meilensteinen. Einfach auf die Flipchart schreiben oder großformatig ausdrucken. Das hilft, die Intention im Blick zu behalten.

Wenn man weiĂź, wo und warum man hin will,
verliert man das Ziel nicht so schnell aus den Augen.

#2 Die Menge der MaĂźnahmen ist zu klein

Es braucht nicht nur Zeit, sondern auch Menge, um eine Welle zu schlagen.

Unser Nachbar ist ein begeisterter, nahezu besessener Gärtner. Ich hatte immer den Eindruck, egal, was er anpflanzt, es gelingt ihm alles. Bis mir aufging, das er genauso oft scheitern wie ich. Es geht nur in der Menge unter.

Wenn eine von drei Werbemaßnahmen scheitern, ist das dramatisch. Ist es eine von 10, fällt es nicht ins Gewicht. Bei aller Vorsicht braucht es eine gewisse Menge an Marketingaktivitäten, um wirksames Marketing zu machen.

#3 Der Spirit geht verloren

Was ich auch häufiger bei klein- und mittelständischen Unternehmen beobachte ist, das der Spirit verloren geht. Menschen kaufen von Menschen. Wenn die operativen Dienstleister wie Agenturen, Webdesigner etc. den Spirit des Unternehmens den Spirit der Produkte und Leistungen nicht erfasst haben, bleibt die Kommunikation unbelebt, seelenlos und verliert dadurch massiv an Kraft und Wirksamkeit.

Trau dich als Unternehmer, als Mensch sichtbar und erlebbar zu werden. Verstecke dich nicht hinter dem wohlgesetzten Werbe-Blabla deiner Agentur.

#4  Die falschen Dienstleister / Mitarbeiter

Gerade bei externen operativen Dienstleistern braucht man eine Zeit, bis man weiß, ob man wirklich die richtigen an der Hand hat. Unabhängig davon, ob man mehrere einzelne Dienstleister, virtuelle Assistenten oder eine Agentur beauftragt.

Damit die Zusammenarbeit funktioniert, sollte Klarheit über die Aufgabenstellung und Verantwortlichkeiten herrschen. Sympathie ist natürlich ebenfalls wichtig, genauso wie das Verständnis über das Business, um das es geht.

Ăśber die Freude, jemanden gefunden zu haben, der einen Arbeit abnimmt, sollte man schauen, wie es mit dem Background und den Qualifikationen ausschaut. Gerade bei virtuellen Assistenten schaut es mitunter etwas dĂĽnn aus. Das Erstellen einer eigenen Website oder die Betreuung von ein paar Social Media Profilen macht einen noch nicht zum Profi.

Bei einem aktuellen Klientenprojekt wurde zu meinem großen Erstaunen die anvisierte Zielgruppe für die Facebook Ads mit jedem spezifischen Merkmal größer. Ein sicheres Indiz dafür, das man es nicht mit Profis zu tun hat.

Fazit

– Schwierigkeiten annehmen

– Intention präsent halten

– Beharrlich bleiben

– Monitoring betreiben

– Spirit weitertragen

– Viel aussäen

– Passende Dienstleister finden 

Marketing Praxis Camp für Coaches, Berater, Trainer – Dienstleister

Die geniale Kombi aus Selbstlernkurs und Einzelberatung, die Dein Business zum Fliegen bringt.

  • Nie wieder Zeit und Geld mit WerbemaĂźnahmen verschwenden, die an die falschen Menschen adressiert sind.
  • Nie wieder Frust durch MaĂźnahmen, die nichts bringen. Du weiĂź ganz genau, was Du tun musst, um Kunden zu gewinnen.
  • Deine Angebote verkaufen sich quasi von alleine, weil sie messerscharf auf die BedĂĽrfnisse bestimmter Kundengruppen ausgerichtet sind.
  • Endlich macht Dein Marketing seinen Job: Dein Business bekannt machen und kontinuierlich Kunden gewinnen.
Hast du ein Unternehmer Mindset?

Hast du ein Unternehmer Mindset?

4 Tipps, wie du dein Mindset auf Erfolg stellst 🔑

Du entscheidest im Kopf ĂĽber Erfolg oder Misserfolg.

Es macht einen Unterschied, ob du denkst: „Ich kann das nicht“ oder „Ich kann das lernen“. Du entscheidest, ob du dich durch Begrenzungen und Widerstände aufhalten lässt oder ob du daran wachsen willst.

Dein Leben und dein Business ändern sich, wenn du deine Geisteshaltung änderst.

Jeder hat seine eigene Sicht auf die Dinge. Deine persönliche Sichtweise filtert nicht nur, wie du die Welt mit seinen Menschen und Ereignissen wahrnimmst, sondern auch, wie du sie interpretierst. Deine Interpretation wiederum hat entscheidenden Einfluss darauf, wie du reagierst und handelst.

Es macht einen Unterschied, ob du denkst: „Ich kann das nicht“ oder „Ich kann das lernen“. Du entscheidest, ob du dich durch Begrenzungen und Widerstände aufhalten lässt oder ob du daran wachsen willst.

Auch wenn du durch deine Sozialisation und Erfahrungen bisher dazu tendierst dich, selber zu begrenzen und klein zu halten, so kannst du doch jeden Tag neu entscheiden, was du denken und leben willst.

Dein Leben und dein Business ändern sich, wenn du deine Geisteshaltung änderst.

Hast du ein Unternehmer-Mindset?

Als Unternehmer darfst du, egal, ob du Solo unterwegs bist oder 100 Mitarbeiter hast keine Angst haben vor …

  • Entscheidungen
  • Fehlern
  • RĂĽckschlägen
  • Herausforderungen
  • Eigenverantwortung
Genau das macht den Unterschied zwischen Selbstständigen und Unternehmern aus. Viele Solounternehmer, Selbstständige und Freiberufler agieren immer noch so, als wären sie Angestellte. Sie suchen die Verantwortung im Außen und machen sich von den Entscheidungen anderer abhängig.
 
Unternehmer mit wachstumsorientiertem Selbstbild:
  • Entwickeln sich gerne weiter.
  • Glauben, das sie selber fĂĽr die Erreichung ihrer Ziele und Träume verantwortlich sind.
  • Nutzen Fehler und Misserfolge, um daraus zu lernen und sich weiterzuentwickeln.
  • Glauben das sie alles erreichen können, was sie wollen.

4 Schritte zum Unternehmer Mindset

#1 Dankbarkeit

Es ist einfach unglaublich, wie schnell wir alles für selbstverständlich nehmen. Kaum haben wir ein Ziel erfolgreich erreicht, schon hetzen wir dem nächsten hinterher.

Durch bewusste Dankbarkeit veränderst du deinen Fokus: Weg von dem, was noch nicht so toll ist – hin zu all dem, was du bereits erreicht hast.

So geht’s
Finde bewusst jeden Tag 3 Dinge, für die du dankbar bist. Glaub mir Dankbarkeit ist ein echter Gamechanger. Dankbarkeit verändert deine Sicht auf die Dinge und steigert dein Selbstwertgefühl.

#2 Reflexion

Allzu schnell hetzen wir durch den Tag und schalten auf Autopilot, um all die Aufgaben und Termine vom Tisch zu bekommen. Dadurch verlieren wir an Souveränität.

Was du als Unternehmer brauchst, um zielgerichtet und strategisch zu agieren, statt nur zu reagieren, sind regelmäßige Auszeiten. Zeit und Ruhe, um zu reflektierten:

  • Wo stehe ich gerade?
  • Was möchte ich erreichen?
  • Womit beschäftige ich mich am meisten?
  • Womit sollte ich mich stattdessen beschäftigen?
  • Was läuft gut?
  • Was läuft weniger gut?
  • Wo habe ich mich blöd verhalten und wie hätte ich mich besser verhalten können?

So geht’s
Ideal ist ein Bullet Journal, weil es dich täglich in die Reflexion bringt. Schnell geraten wir nämlich in ein stumpfes Abarbeiten von Aufgaben und To-do’s, statt die Dinge zu tun, die wirklich wesentlich für uns sind. Jeden Tag 15 Minuten bringen dich weiter als der lang geplante und immer wieder verschobene große Strategietag.

#3 Fokus

Täglich prasseln unglaubliche viele Informationen, Impulse und Ablenkungen auf uns ein. Da verliert man leicht den Überblick und die Gefahr, sich zu Verzetteln ist groß. Nimm dir lieber weniger vor und ziehe das dann konsequent durch.

So geht’s
Fokussiere dich jeden Tag auf 3 Dinge, die dich in deinem Business wirklich weiterbringen. Halte es genauso mit deinem Wochen- und Monatszielen. Nimm dir weniger vor, aber arbeite konzentriert an diesen Zielen und Aufgaben.

Begrenze die Anzahl deiner Ziele auf:

  • 3 Monatsziele
  • 3 Wochenziele
  • 3 Tagesziele

#4 Selbstverantwortung

Es ist so leicht zu jammern und die Verantwortung für all das, was nicht rund läuft, im Außen zu suchen, den äußeren Umständen und den anderen Menschen. Den unzuverlässigen Mitarbeiten, den blöden Kunden, Dienstleistern etc. pp.

Gibst du die Verantwortung ab – gibst du die Kontrolle ab. Hol dir deine Unabhängigkeit zurĂĽck, indem du die Verantwortung fĂĽr dich und deine Handlungen bewusst selbst ĂĽbernimmst.

So geht’s
Stelle dir bei allem, was dir begegnet diese 3 Fragen:
 
  1. Worauf fokussiere ich mich?
  2. Wie bewerte ich das?
  3. Wie reagiere ich?

Ein Ereignis – zwei Reaktionsmöglichkeiten

Beispiel: Ein Kunde verschiebt einen Termin:

  • Du kannst dich auf die Absage fokussieren und es als mangelnde Wertschätzung dir und deiner Arbeit gegenĂĽber bewerten und verstimmt reagieren.
  • Oder du fokussierst dich auf die dadurch gewonnene Zeit und bewertest es als Chance dich, endlich um XYZ zu kĂĽmmern und reagierst verständnisvoll.

Diese Fragen öffnen dir ein Zeitfenster, um überlegt, statt auf Autopilot zu reagieren. Zudem wird dir dadurch bewusster, dass alles eine Frage der Perspektive und der Bewertung ist.

Marketing Praxis Camp für Coaches, Berater, Trainer – Dienstleister

Die geniale Kombi aus Selbstlernkurs und Einzelberatung, die Dein Business zum Fliegen bringt.

  • Nie wieder Zeit und Geld mit WerbemaĂźnahmen verschwenden, die an die falschen Menschen adressiert sind.
  • Nie wieder Frust durch MaĂźnahmen, die nichts bringen. Du weiĂź ganz genau, was Du tun musst, um Kunden zu gewinnen.
  • Deine Angebote verkaufen sich quasi von alleine, weil sie messerscharf auf die BedĂĽrfnisse bestimmter Kundengruppen ausgerichtet sind.
  • Endlich macht Dein Marketing seinen Job: Dein Business bekannt machen und kontinuierlich Kunden gewinnen.
5 Tipps zum Umgang mit Durststrecken

5 Tipps zum Umgang mit Durststrecken

Wie es Dir gelingt, sorgsamer mit Dir umzugehen

Durststrecken sind oft eine Zeit der Überforderung. Die kann von außen kommen oder oft genau überfordern wir uns selber. Indem wir meinen, alles gleich sofort können zu müssen. Oder wir lassen unseren inneren Kritiker laut werden. Der uns sagt, das wir das nie schaffen. Zu blöd dazu sind. Oft genug sind wir es selber, die uns niedermachen.

5 Tipps, wie Du dauerhaft besser damit umgehen kannst.

Kennt eigentlich jeder diese Phasen, in denen scheinbar gar nichts mehr geht, wo man nicht weiterkommt und alles stagniert.

Da kommt dann der innere Kritiker und Boykotteur mit Sätzen wie

  • Das schaffe ich nie.
  • Bei allen andern funktioniert das nur, ich bin offensichtlich zu blöd.
  • Wovon soll ich denn bloĂź leben, wenn das auch wieder nicht funktioniert.
  • Wenn das so weiter geht, hocke ich in 3 Monaten unter der BrĂĽcke.
  • Wo soll ich anfangen?
  • Was mach ich bloĂź, wenn ich keine Kunden bekomme?
  • Wie soll das alles bloĂź funktionieren?
  • Das wird nie was!

Kennst du oder? Ist völlig normal! Gehört dazu! Wird man immer wieder haben. Silke, dieser Artikel ist dir gewidmet.

Aus mir völlig unverständlichen Gründen denken wir immer mal wieder …

  • Das wir Dinge nicht erst lernen mĂĽssen.
  • Wir keine Fehler machen dĂĽrfen.
  • Wir gleich alles sofort können mĂĽssen.
  • Das nur wir so lange Anlaufphasen brauchen.
  • Das nur wir immer diese Schwierigkeiten haben.

Das dachte ich auch, hab dann aber trotzdem Laufen gelernt

Das da auf dem Foto bin übrigens ich, also ich bei dem Versuch, Laufen zu lernen. Genauer, meine beiden Geschwister hatten den sportlichen Ehrgeiz, mir das Laufen beizubringen. Und wahrscheinlich war es für sie auch sehr viel unterhaltsamer als für mich. Ich selber hatte mich ja schon sehr gut mit dem Krabbeln auf allen vieren arrangiert. Das war bewährt, funktionierte wunderbar und tat vor allem nicht weh. Was soll ich sagen, ich bin mit Hunden aufgewachsen …

So geht Wachstum
Es ist immer schwierig bis schmerzhaft die Komfortzone zu verlassen. Es ĂĽberfordert uns. Es schmerzt. Es ist alles andere als komfortabel, dort auĂźerhalb der Komfortzone.

Egal, was immer wir anfangen, ob es nun das Laufen, das Reiten, Fliegen oder eben ein eigenes Business ist, es braucht immer:

  • Ausdauer! Ausdauer und Ausdauer!
  • Eine klare Vorstellung davon, was uns das bringt.
  • Nahezu unendlich viele Fehler und RĂĽckschläge.

Wie du Durststrecken ĂĽberwindest

1# Erfolgsjournal fĂĽhren

Ein Erfolgsjournal hilft unglaublich dabei, sich das vor Augen zu fĂĽhren, was man eben aktuell aus den Augen verloren hat: den eigenen Erfolg.

Notiere dir jeden Abend, welche Erfolge du heute hattest. Konzentriere dich dabei ausschließlich auf deine Erfolge, selbst in deinen Misserfolgen. Denn wo du heute gescheitert bist, hast du auch immer was für die Zukunft gelernt, wenn du es zulässt.

Ein paar kurze knackige Sätze oder Stichpunkte reichen völlig aus. Evernote ist hierfür übrigens ein wunderbares Tool.
Und wenn du wieder mal von Zweifeln, Boykotteuren und inneren Kritiker nieder gemacht wirst, hilft dir das Lesen in deinem Erfolgsjournal. Garantiert!

2# RĂĽckblende

Oft sehen wir erst in der Retrospektive, was wir erreicht haben.

Wo warst du eigentlich noch vor 10 Jahren? Damit meine ich jetzt nicht dein Alibi fĂĽr einen bestimmten Tag, sondern: Wie warst du als Mensch?

  • Was waren deine Erfahrungen?
  • Was waren deine Ziele?
  • Wie hat dein Business ausgeschaut?
  • Wie hat dein Leben dein Tagesablauf ausgeschaut?
  • Wie war dein Umsatz?

Das hast du bereits alles erreicht!
Und was meinst du erst einmal, wo du erst in 10 Jahren sein wirst? Eben! Wenn du das geschafft – erschaffen – hast, schaffst du auch diese Durststrecke!

3# Rituale

Unglaublich wirkungsvoll sind auch feste Morgen- und Abendrituale. Nimmt dir jeden Morgen bewusst 3 Dinge vor, die dein Business weiterbringen.

Morgens

  • Was möchte ich heute erreiche?
  • Worauf möchte ich mich heute fokussieren?
  • Was muss geschehen, damit dieser Tag groĂźartig wird?

Abends

  • Was habe ich heute erreicht?
  • Was lief gut?
  • Was habe ich gelernt?
  • WofĂĽr bin ich dankbar?
  • Was hätte ich anders – besser – machen können?
Das kostet dich nicht viel Zeit – nur Selbstdisziplin. Es bringt dir aber richtig was. Eine viel stärkere Konzentration auf deine Ziele und eine tägliche Positionsbestimmung. Es macht dir den Lern- und Wachstumsprozess, den du jeden Tag durchläufst, bewusst und liefert dir gleichzeitig Stoff fĂĽr dein Erfolgsjournal.

4# Lächle

Ja, das klingt jetzt vielleicht etwas trivial, aber so, wie sich alle deine Emotionen auch immer in deinem Körper widerspiegeln, kannst du dieses Systems auch umdrehen und für dich nutzen.

Setze oder stelle dich aufrecht hin und grinse wie ein Clown von einem Ohr zu anderen. Halte das ein paar Minuten durch. Du wirst dich danach automatisch – geht wirklich gar nicht anders – sehr viel optimistischer fĂĽhlen.

 

Denn damit durchbrichst du diese emotionale Abwärtsspirale, in die dich deine Fokussierung auf das, was gerade nicht läuft, gebracht hat.

Geh dafĂĽr aber besser an einen Ort, wo du dich damit nicht zum Deppen machst. Andererseits könnte dein Grinsen natĂĽrlich auch ein wunderbarer Gesprächseinstieg sein …

 

5# Welche Person möchte ich sein?

Je älter ich werde, desto mehr realisiere ich, dass das Erwachsen werden, doch ein lebenslanger Prozess ist.

Nur zu oft fallen wir zurück in unser Kinder-ich. Wir jammern, klagen und geben allen anderen die Schuld. Das ist zwar sehr bequem, aber auch entsetzlich unselbstständig, denn wir geben damit die Verantwortung ab. Die Verantwortung für unser Leben, unsere Entscheidungen und Handlungen. Die Erfolge verbuchen wir dann natürlich wieder ganz erwachsen auf unser eigenes Konto.

Alternativ stellen wir uns natĂĽrlich auch mal gerne ĂĽber die Dinge und ĂĽber die anderen. Agieren im Eltern-ich von oben herab und werten, urteilen und schimpfen. Und erteilen damit unserem inneren Kritiker die Lizenz zum Niedermachen und abwatschen. Nicht gut!

Egal, was uns begegnet und was uns misslingt, wir haben immer die Möglichkeit, selber zu entscheiden:

Worauf wir uns konzentrieren
Konzentriere ich mich auf meinen Misserfolg oder sehe die die Chance zu lernen und etwas besser zu machen? Meine Entscheidung!

Wie wir das bewerten
Werte ich den Rückschlag als Aus für mein Business oder suche ich aktiv nach neuen Lösungen? Meine Entscheidung!

Wie wir reagieren
Regiere ich wie ein unmündiges Kind und jammere und schmeiße alles hin oder stelle ich mir die Frage, wie die beste Version meiner selbst reagieren würde? Welche Person möchte ich sein? Meine Entscheidung!

Und egal, was uns passiert, wir haben immer absolut immer mindestens 3 Möglichkeiten.

Zielsicher von Deinem Warum zu einem Angebot, das verkauft.

  • Mehr Sichtbarkeit:
    durch klare Abgrenzung vom Wettbewerb.
  • Mehr Kunden:
    durch authentische Präsenz & Kommunikation.
  • Mehr Umsatz:
    durch Angebote, die den Nerv treffen.
Bildnachweis
Glaube nicht alles was du denkst | Designed by Maike Sander
Kinderfoto | Privat by Maike Sander
Love it | Designed by Maike Sander
10 GrĂĽnde, warum du nicht ins Tun kommst

10 GrĂĽnde, warum du nicht ins Tun kommst

Alles Wissen und Können nützt dir nichts, wenn du nicht ins Tun in die Umsetzung kommst. Eine kleine Anleitung, wie es gelingt!

Vom Perfektionismus über die Angst vorm Scheitern bis hin zu meinem persönlichen Lieblingsfehler: Den zweiten vor den ersten Schritt machen. Es gibt viele Gründe, nicht anzufangen. Welches sind Deine?

Finde Deine GrĂĽnde und erfahren, wie Du es schaffst, ins Tun zu kommen.

 

#1 Es ist nicht perfekt

Du arbeitest und arbeitest und arbeitest und bist nie zufrieden. Wenn du wartest, bis alles perfekt ist, wirst du ewig warten, denn es wird nie perfekt sein. Trau dich.

Mach Fehler! Und arbeite mit 80 % Lösungen.

 

(mehr …)