Positionierung: Der SchlĂŒssel zum Erfolg – So hebst du dich von der Konkurrenz ab

Positionierung: Der SchlĂŒssel zum Erfolg – So hebst du dich von der Konkurrenz ab

Ich zeige Dir, warum eine kluge Positionierung so wichtig ist, wie Du eine erfolgreiche Positionierung umsetzen und wie Du Deine Positionierung klar und effektiv kommunizieren kannst.

Praxisbeispiele zeigen, wie eine erfolgreiche Positionierung aussehen kann und welche Vorteile sie bietet. Eine kluge Positionierung kann langfristig dazu beitragen, dass Dein Unternehmen auf dem Markt erfolgreich positioniert wird.

Warum ist Positionierung so wichtig?

Durch eine kluge Positionierung Deines Angebots kannst Du Dich von Deiner Konkurrenz abheben und Dich Deinen Kunden optimal prÀsentieren. Konzentriere Dich auf Deine StÀrken und spreche Deine Zielgruppe gezielt an. Das hilft Dir dabei, Dich auf dem Markt zu behaupten und langfristig erfolgreich zu sein.

Die Vorteile einer cleveren Positionierung

Eine kluge Positionierung bietet zahlreiche Vorteile fĂŒr Dein Unternehmen. Hier sind einige der wichtigsten:

 

    • Du stichst aus der Masse hervor ✓
      Eine kluge Positionierung hilft Dir dabei, Dich von der Konkurrenz abzuheben und als einzigartiges Angebot aufzufallen.
    • Du sprichst Deine Zielgruppe gezielt an ✓
      Eine kluge Positionierung hilft Dir dabei, Deine Zielgruppe genau zu definieren und gezielt anzusprechen. Das erhöht die Chancen, dass Du die richtigen Kunden fĂŒr Dein Angebot gewinnst.
    • Du steigerst Deine GlaubwĂŒrdigkeit ✓
      Eine kluge Positionierung vermittelt Deinen Kunden ein klares Bild von Deinem Angebot und Deinen StĂ€rken. Das steigert Deine GlaubwĂŒrdigkeit und schafft Vertrauen.
    • Du kannst höhere Preise verlangen ✓
      Eine kluge Positionierung ermöglicht es Dir, höhere Preise fĂŒr Deine Produkte oder Dienstleistungen zu verlangen, da Du Dich als einzigartiges Angebot auf dem Markt positionierst.

Wie Du eine erfolgreiche Positionierung umsetzt

Eine erfolgreiche Positionierung erfordert Zeit, MĂŒhe und sorgfĂ€ltige Planung. Hier sind einige Schritte, die Du unternehmen kannst, um Deine Positionierung zu verbessern:

 

1. Definiere Deine Zielgruppe
Identifiziere genau, wer Deine Kunden sind und was sie brauchen. Je genauer Du Deine Zielgruppe definierst, desto gezielter kannst Du sie ansprechen.

2. Konzentriere Dich auf Deine StÀrken
Überlege Dir, was Dich und Dein Angebot einzigartig macht. Konzentriere Dich auf Deine StĂ€rken und kommuniziere sie klar und deutlich.

3. Entwickle eine klare Botschaft
Formuliere eine klare und ĂŒberzeugende Botschaft, die Deine StĂ€rken und Dein Angebot auf den Punkt bringt.

4. Stelle sicher, dass Dein Angebot sichtbar ist
Nutze gezieltes Marketing und PR-Maßnahmen, um Dein Angebot bekannt zu machen und Deine Positionierung zu unterstĂŒtzen.

Die wirkungsvollsten Hebel zur Positionierung

Um eine erfolgreiche Positionierung zu erreichen, solltest Du Dich auf Wissen, spezifische Zielgruppen und Problemlösungen konzentrieren. Die wirkungsvollsten Hebel zur Positionierung sind jedoch eine Kombination aus diesen Faktoren. Durch die Fokussierung auf diese Aspekte kannst Du Deine Expertise in Deiner Nische etablieren und Dein Publikum gezielt ansprechen.

 

    • Wissen
    • Zielgruppen
    • Problemlösungen

Praxis-Tipps

Die Positionierung beantwortet den Kunden folgende Fragen?

Was macht das Unternehmen?
Ganz konkret und in der jeweiligen Kundensprache formuliert.

Was treibt das Unternehmen an – was ist das Warum?
„Build the best web browser in the world“ war das Warum von Google bei der Entwicklung von Chrome.

Bin ich hier richtig?
Das ist die Frage danach, ob sich das Unternehmen mit dem Kundenproblem auskennt – spezialisiert ist.

Wie löst das Unternehmen das Problem?
Die Art, wie ein Unternehmen arbeitet bzw. ein Kundenproblem löst, ergibt das Alleinstellungsmerkmal.

Was hab ich als Kunde davon?
Die Beantwortung der Frage, warum ein Kunde bei diesem Unternehmen statt bei einem anderen kaufen sollte: der Kundennutzen!

Die wirkungsvollsten Hebel zur Positionierung sind Wissen, Zielgruppen und Problemlösungen

Praxisbeispiele fĂŒr erfolgreiche Positionierung: So machst Du Dein Business einzigartig

Ein gutes Beispiel fĂŒr eine erfolgreiche Positionierung ist Apple. Apple hat sich als Unternehmen positioniert, das innovative Produkte anbietet, die sowohl funktional als auch Ă€sthetisch ansprechend sind. Mit dieser Positionierung hat sich Apple von seinen Mitbewerbern abgehoben und eine starke Marke aufgebaut, die bei den Verbrauchern sehr beliebt ist.

Apple ist weltweit fĂŒhrend in Sachen Innovation mit Produkten wie dem iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Die fĂŒnf Software-Plattformen von Apple, iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS, ermöglichen nahtlose Erlebnisse auf allen GerĂ€ten und bieten Nutzern Dienste wie den App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Damit hat Apple ein in sich geschlossenes System geschaffen, was den Kunden den Wechsel erschwert.

Ein Yogastudio, das sich auf Ă€ltere Menschen spezialisiert hat, könnte sich als „Yogastudio fĂŒr Best Ager“ positionieren. Mit diesem Fokus kann das Studio seine Zielgruppe besser ansprechen und sich von anderen Yogastudios abheben, die sich auf jĂŒngere Menschen konzentrieren.

Ein Restaurant, das auf regionale und saisonale KĂŒche setzt, könnte sich als „Frisch und lokal: Entdecke regionale KĂŒche in unserem Restaurant“ positionieren. Durch diese Positionierung spricht das Restaurant GĂ€ste an, die Wert auf frische, lokale Zutaten legen und sich von großen Restaurantketten unterscheiden möchten.

Wie Du Deine Positionierung klar und effektiv kommunizierst

Coach fĂŒr angehende FĂŒhrungskrĂ€fte
Du bist ein erfahrener Coach und möchtest Dich auf die UnterstĂŒtzung von angehenden FĂŒhrungskrĂ€ften spezialisieren. Deine Positionierung könnte wie folgt lauten: „Ich helfe angehenden FĂŒhrungskrĂ€ften dabei, ihre FĂŒhrungskompetenzen zu entwickeln, um ihr Team erfolgreich zu fĂŒhren und ihre Karriereziele zu erreichen.“

Trainer fĂŒr Kommunikation
Du bist ein erfahrener Trainer und möchtest Dich auf die Verbesserung der KommunikationsfĂ€higkeiten Deiner Kunden spezialisieren. Deine Positionierung könnte wie folgt lauten: „Ich helfe Menschen dabei, ihre KommunikationsfĂ€higkeiten zu verbessern, um effektiver zu kommunizieren, MissverstĂ€ndnisse zu vermeiden und Beziehungen aufzubauen.“

Berater fĂŒr Startups
Du bist ein erfahrener Berater und möchtest Dich auf die Beratung von Startups spezialisieren. Deine Positionierung könnte wie folgt lauten: „Ich helfe Startups dabei, ihre GeschĂ€ftsmodelle zu entwickeln, ihre Marktposition zu finden und erfolgreich zu skalieren.“

Mailchimp
Mailchimp ist eine All-in-One-Marketingplattform fĂŒr kleine Unternehmen. Mit unserer intelligenten Marketing-Technologie, unserem preisgekrönten Support und unseren inspirierenden Inhalten ermöglichen wir Millionen von Kunden weltweit, Unternehmen zu grĂŒnden und auszubauen.

Slack
Slack ist der Knotenpunkt fĂŒr Zusammenarbeit, der die richtigen Leute, Informationen und Tools vereint, um Aufgaben zu erledigen. Von Fortune 100-Unternehmen bis hin zu NischenlĂ€den: Millionen von Menschen auf der ganzen Welt nutzen Slack, um ihre Teams zu verbinden, Systeme zu vereinheitlichen und ihr Unternehmen voranzutreiben.

Parse.Iy
Parse.ly ist das neue Maß fĂŒr den Wert von Inhalten. Sein branchenfĂŒhrendes Content-Analysesystem unterstĂŒtzt die Content-Strategie seiner ĂŒber 300 Unternehmenskunden. Parse.ly ist auf ĂŒber 3.000 High-Traffic-Seiten installiert. Durch seine Netzwerkdaten kann Parse.ly einen Einblick in die aggregierten Content-Verhaltensweisen von ĂŒber 1 Milliarden monatlichen Internetnutzern geben.

RateGenius
„RateGenius verbindet Menschen, Produkte und Technologie, um fĂŒr Verbraucher den besten Autokreditzins zu finden. Das tun wir, indem wir unsere innovative Ursprungsplattform zusammen mit unserem Netzwerk von ĂŒber 150 Kreditinstituten landesweit nutzen, um mehrere Angebote einzuholen und die beste Option fĂŒr den Kunden zu finden.

Alexa‹
Alexa ist eine vertrauenswĂŒrdige Quelle fĂŒr Einblicke in das digitale Verhalten, das Marketer nutzen, um ihre Zielgruppe zu erreichen und ihr Wachstum zu beschleunigen. Abonnenten des Alexa Marketing Stack profitieren von umfassenden Wettbewerbs- und Zielgruppeneinblicken, die ihnen helfen, ihre Zielgruppe besser zu verstehen, Wachstumschancen ĂŒber mehrere MarketingkanĂ€le hinweg zu entdecken und die tĂ€glichen Workflows der Planung, Erstellung, Optimierung, Promotion und Messung der EffektivitĂ€t ihres Content-Marketings zu verwalten.

Fazit

Eine klare Positionierung ist der SchlĂŒssel zu einem erfolgreichen Unternehmen. Eine erfolgreiche Positionierung hilft Dir dabei, deine Zielgruppe besser zu verstehen, eine starke Marke aufzubauen und dich von anderen Wettbewerbern abzuheben.

Um eine erfolgreiche Positionierung zu erreichen, musst Du einige wichtige Faktoren beachten. ZunĂ€chst ist es wichtig, dass Du deine Zielgruppe genau definierst und die BedĂŒrfnisse und WĂŒnsche deiner potenziellen Kunden verstehst. Eine klare Botschaft, die auf diese BedĂŒrfnisse eingeht, ist der nĂ€chste Schritt, um eine erfolgreiche Positionierung zu erreichen. Dabei solltest Du darauf achten, dass deine Botschaft einzigartig und unverwechselbar ist und sich von anderen abhebt.

Konsistenz in der Kommunikation ist ein weiterer wichtiger Faktor. Das bedeutet, dass deine Botschaft und dein Markenimage in allen MarketingkanĂ€len konsistent vermittelt werden mĂŒssen, um Vertrauen bei deiner Zielgruppe aufzubauen. Es ist auch wichtig, Trends und VerĂ€nderungen im Markt zu verfolgen, um gegebenenfalls Anpassungen an der Positionierung vorzunehmen.

Investiere Zeit und Energie in deine Positionierung und Du wirst sehen, wie sich dein Unternehmen erfolgreich entwickelt. Eine klare Positionierung gibt Dir die Möglichkeit, eine starke Marke aufzubauen und Dich in einem wettbewerbsintensiven Marktumfeld durchzusetzen. Wenn Du diese Erfolgsfaktoren berĂŒcksichtigst, bist Du auf dem richtigen Weg, um eine erfolgreiche Positionierung zu erreichen.

Dir hat der Artikel gefallen? Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, was Du denkst!

Apple hat sich als Unternehmen positioniert, das innovative Produkte anbietet, die sowohl funktional als auch Àsthetisch ansprechend sind.

In 3 Schritten zur Positionierung, die mehr Kunden gewinnt

Wie Du Deine Positionierung so optimierst, das Du mehr Kunden gewinnst

Egal, ob Du gerade erst anfĂ€ngst oder schon lange im GeschĂ€ft bist – mein Spickzettel wird Dir helfen, Deine Positionierung zu verbessern und mehr Kunden anzuziehen.

Du lernst:

– Wie Du Dich von der Konkurrenz abhebst. ✓

– Deine StĂ€rken betonst. ✓

– Deine Zielgruppe ansprichst. ✓

Also, worauf wartest Du noch? Hol Dir jetzt Deine kostenlosen Spickzettel und optimiere Deine Positionierung, um mehr VerkÀufe zu generieren!

5 Spickzettel fĂŒr Positionierungen, die verkaufen

5 Marketingfehler, die du als Berater unbedingt vermeiden solltest

5 Marketingfehler, die du als Berater unbedingt vermeiden solltest

Verkaufst du dich vielleicht immer noch ĂŒber deine Methoden und deine Tools, statt ĂŒber die Ergebnisse? Oder gleicht dein Angebot einem unĂŒbersichtlichen Bauchladen?

Du bist ein erfahrener und richtig guter Berater, hast aber immer wieder Probleme, Neukunden zu finden? Dann machst du vielleicht auch einen der folgenden Fehler.

#1 Methoden verkaufen

Du bist zu recht stolz auf dein Methodenwissen und deine Qualifikationen – nur das ist leider nicht das, was deine Kunden suchen.

Sicher, deine Kunden suchen einen Spezialisten bzw. Experten zur Lösung ihres Problems, aber sie suchen in erster Linie eine Lösung. Eine Erlösung von ihrem Schmerz oder die ErfĂŒllung ihres Traums, ihres Wunsches.

Mögliche Schmerzen sind:

  • Kosten sind zu hoch (Produktion, Marketing, Mitarbeiter etc.)
  • Zeitmangel
  • hohe Mitarbeiterfluktuation
  • zu wenig Umsatz / Gewinn
  • AuftrĂ€ge sind zu wenig
  • etc.

Mögliche WĂŒnsche sind:

  • Höhere Gewinne
  • Potenzial besser ausschöpfen.
  • Gutes Betriebsklima
  • Die besten Mitarbeiter langfristig binden.
  • Mehr Kunden
  • Mehr AuftrĂ€ge
  • etc.

Verkaufe also nicht ĂŒber deine Methoden, denn die sind nicht nur völlig austauschbar, sondern sie machen dich auch vergleichbar. Vergleichbar wie Benzinpreise. Getankt wird, wo es am billigsten ist.

Bei Wohnungen wird zwar auch die Quadratmeteranzahl verglichen, aber in der Regel verkauft sich eine Wohnung nicht ĂŒber die Quadratmeter, sondern ĂŒber die Eigenschaften. Der Seeblick schlĂ€gt die Quadratmeter. Und die Lösung des Kundenschmerzes oder die Realisierung seines Wunsches schlĂ€gt die Methoden.

Verkaufe nicht deine Zeit – verkaufe Ergebnisse und Lösungen.

Mein Tipp
Konzentriere dich bei der Formulierung deiner Leistungen, deines Angebots auf das Ergebnis, dass du mit deiner Leistung erzielst.

#2 Unspezifische Zielgruppe

Dein Angebot hilft eigentlich allen weiter? Das mag – vielleicht – sogar stimmen, aber so erreichst du nicht alle, sondern keinen. Denn niemand fĂŒhlt sich durch ein Angebot, das fĂŒr alle passt, angesprochen. Besonders wir EuropĂ€er sind sehr stolz auf unsere IndividualitĂ€t, also möchten wir auch individuell angesprochen werden.

Solange du dein Angebot nicht klar auf bestimmte Zielgruppen fokussierst, ist nicht nur deine Kommunikation unspezifisch, sondern du treibst so auch deine Werbeausgaben kĂŒnstlich in die Höhe.

Das heutige Überangebot an Information zwingt dazu, stark zu selektieren. Die Aufmerksamkeitsspanne ist in den letzten Jahren drastisch gesunken. Dir bleiben also nur wenige Sekunden, um potenzielle Klienten davon zu ĂŒberzeugen, dass du der richtige fĂŒr sie bist. Und das schaffst du nur durch eine zielgerichtete Ansprache.

Biete also deine Leistung nicht allen Unternehmen einer bestimmten Branche an, sondern spezialisiere dich innerhalb der Branche weiter, beispielsweise auf bestimmte:

  • Produktionsprozesse
  • Mitarbeiterkonstellationen
  • Standorte
  • Lebenszyklusphasen
  • Verfahren
  • etc.

Mehr ĂŒber Zielgruppen erfĂ€hrst du in dem Artikel „Buyer Personas in 5 Stepps erstellen„.

Mein Tipp:
Konzentriere dich auf 1-3 Zielgruppen. Dadurch wird deine Kommunikation klarer und du kannst sehr viel besser targetieren, sprich dein Marketing wird steuerbar.

  • FĂŒr wen ist deine Leistung relevant?
  • Wer profitiert von deiner Leistung am meisten?
  • Bei wem kannst du am meisten bewirken?

Das Konzept der Buyer Personas hilft dir dabei, dich stÀrker auf bestimmte Zielgruppen zu fokussieren und vor allem um ihre Merkmale sauber auszuarbeiten.

#3 Kopieren & Nachmachen

Das Kopieren oder Nachmachen eines anderen, meist bekannteren und grĂ¶ĂŸeren Beratungsunternehmens wird immer wieder gerne genommen. Bringt dir aber nichts. Im Gegenteil, es schadet dir sogar!

Das Beraterbusiness ist ein Peoples Business. Gerade als Soloberater ist es deine Persönlichkeit, die verkauft. Die vertrauensvolle, enge Zusammenarbeit ist die Basis jeder Beratung. Wie sollen aber potenzielle Klienten Vertrauen zu dir aufbauen, wenn du nicht sichtbar wirst? Dich hinter der Fassade anonymer ProfessionalitÀt versteckst?

Wenn du nicht sichtbar – nicht erlebbar bist auf deiner Website, in deinen Fachartikel, Interviews etc. wird es dir nicht gelingen, Kunden erfolgreich anzusprechen. Sie zu berĂŒhren.

Trau dich deinen eigenen Weg zu gehen. Finde heraus, was deine Klienten an dir schĂ€tzen und kommuniziere es auf all deinen KanĂ€len nach außen. Nur so gewinnt deine gesamte Kommunikation an Kraft und AuthentizitĂ€t und damit an Wirkung.

Warum du andere niemals kopieren solltest – never ever!

Mein Tipp:
Kontrolliere deine gesamte Kommunikation auf AuthentizitÀt.

  • Bist du erlebbar?
  • Bekommen fremde Menschen einen realistischen Eindruck von dir?
  • FĂŒhlst du dich wohl bei dem, was du tust?

#4 Beratersprech oder Topic is tricky, wie languagen wir das?

Gerade Berater haben eine gewisse Neigung dazu, sich hinter gĂ€ngigen Buzzwords und Bullshit Deutsch zu verstecken. Und es gibt sicher immer noch Menschen, die sich dadurch beeindrucken lassen. Das Problem dabei ist nur – sie sterben aus. Nicht die Menschen, die sich hinter inhaltsleerem, völlig austauschbarem Geschwafel verstecken, sondern die, die so etwas wirklich beeindruckt.

Denke also bitte immer daran, dass es bei deinem Text deiner Sprache um Kommunikation zwischen Menschen geht. Und je verstĂ€ndlicher und berĂŒhrender du kommunizierst, desto mehr Interesse wirst du generieren. Verstecke dich nicht hinter unverstĂ€ndlichem Beratersprech – sage so klar, wie es dir möglich ist, worum es bei dir und deinen Leistungen geht, was du bewirkst und fĂŒr wen das richtig interessant ist.

Die Texte auf deiner Website oder deinem Angebot sind schließlich keine Dissertation. Vermeide lange SchachtelsĂ€tze, die man dreimal lesen muss, um sie zu verstehen. Versuche nicht alle möglichen Optionen in einem Satz zu erschlagen. Kommuniziere ehrlich, offen, verstĂ€ndlich und vor allem auf Augenhöhe.

Mein Tipp:
Jage die Texte deiner Website etc. einfach mal durch das
BlablaMeter

Dieser Blogartikel hat ĂŒbrigens einen Bullshit-Index von 0.21.

#5 Bauchladen

Auffallend viele Berater betreiben regelrechte BauchlĂ€den. Sie versuchen sich möglichst breit aufzustellen. Nach dem Motto irgendwas wird schon fĂŒr den potenziellen Klienten dabei sein. Irgendetwas wird er schon brauchen können.
Im Ergebnis fehlt es an PrĂ€zision – am Fokus. Das Angebot wird durch die Bauchladen-MentalitĂ€t zu unscharf, nicht wirklich greifbar und dadurch fĂŒhlen sich nur wenige Menschen angesprochen.

Das Leistungsangebot resultiert aus der Positionierung. Die Positionierung verhilft dir dabei, dich auf bestimmte Leistung fĂŒr bestimmte Zielgruppen zu fokussieren. Fokussierst du dich nicht, verliert dein Marketing an Steuerung, denn deine Kommunikation kann nur noch nach dem Gießkannenprinzip erfolgen.

Wenn du mit deinem Auto versehentlich einen Radfahrer angefahren hast, welchen Rechtsanwalt möchtest du? Den, der Vertrags- und Familienrecht macht oder den, der sich auf Verkehrsrecht spezialisiert hat? Keine Frage, oder? Eben! Und da deine potenziellen Klienten Ă€hnlich denken, weißt du jetzt, dass du deinen Bauchladen entrĂŒmpeln musst.

Positioniere dich ĂŒber:

  • Wissen (Branchen, Verfahren, Lebenszyklusphase etc.)
  • Zielgruppen
  • Problemlösungen
Eine saubere Positionierung kostet etwas Überwindung und fĂŒhlt sich wie eine EinschrĂ€nkung an, aber es hilft dir, klarer und fokussierter in deiner PrĂ€sentation und Kommunikation zu sein.
Weniger im Angebot ist leichter verstĂ€ndlich. Potenzielle Klienten können viel schneller erkennen, ob du der richtige fĂŒr sie bist. Und dein Angebot auf 2-3 Leistungen zu reduzieren, heißt ja nicht, dass du diese Leistungen nicht im weiteren Kundenkontakt verkaufen kannst.

Mein Tipp:
Baue den Kundenkontakt immer ĂŒber deine Kernleistungen auf. Idealerweise entsprechen sie auch gleichzeitig deinen Kernkompetenzen. Werde zum Spezialisten, zum Experten fĂŒr bestimmte Leistungen fĂŒr bestimmte Kunden.

Marketing Praxis Camp fĂŒr Coaches, Berater, Trainer – Dienstleister

Die geniale Kombi aus Selbstlernkurs und Einzelberatung, die Dein Business zum Fliegen bringt.

  • Nie wieder Zeit und Geld mit Werbemaßnahmen verschwenden, die an die falschen Menschen adressiert sind.
  • Nie wieder Frust durch Maßnahmen, die nichts bringen. Du weiß ganz genau, was Du tun musst, um Kunden zu gewinnen.
  • Deine Angebote verkaufen sich quasi von alleine, weil sie messerscharf auf die BedĂŒrfnisse bestimmter Kundengruppen ausgerichtet sind.
  • Endlich macht Dein Marketing seinen Job: Dein Business bekannt machen und kontinuierlich Kunden gewinnen.